Frauen- und Geschlechterforschung

Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

 

Sektion

Rat, Selbstverständnis, Mitgliedschaft, Rundbrief

 


 

Grüße zum Jahreswechsel:

Leider können wir aufgrund des Serverausfalls an der Universität Gießen in diesem Jahr keine elektronischen Grüße zum Jahreswechsel verschicken, daher haben wir sie hier eingestellt: Grüße zum Jahreswechsel>>>

 

Aktueller Rat


Kontakte und Adressen:

Prof._in Dr._in Sylka Scholz (1. Sprecher_in)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Straße 3
07743 Jena
Tel. +49 (0)3641 9-45550
Tel. +49 (0)641/99-23220
email: sylka.scholz[at]uni-jena.de

Prof._in Dr._in Andrea Nachtigall (2. Sprecher_in)
Alice Salomon Hochschule Berlin
Soziale Arbeit
Alice-Salomon-Platz 5
12627 Berlin
Tel.:+49 (0) 30 99245-164 
email: nachtigall[at]ash-berlin.eu 

Dr._in Joris A. Greogor
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Straße 2
07743 Jena
Tel.: +49 (0)3641 9-45514
e-mail: joris.a.gregor[at]uni-jena.de

Dr._in Mike Laufenberg
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Soziologie
Carl-Zeiß-Str. 3,
07743 Jena
e-mail: mike.laufenberg[at]uni-jena.de

Dr._in Lisa Mense
Universität Duisburg-Essen
Koordinations- und Forschungsstelle des
Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW
Berliner Platz 6-8
45127 Essen
Tel.: +49 (0) 201 183 2685
e-mail: lisa.mense[at]uni-due.de

PD Dr._in Alexandra Scheele
Universität Bielefeld
Fakultät für Soziologie
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Tel.: +49 (0) 521 106 4230 
e-mail: alexandra.scheele[at]uni-bielefeld.de

Dr._in des. Vanessa-Eileen Thompson
Goethe-Universität Frankfurt am Main
Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften
Institut für Soziologie
Theodor-W.-Adorno-Platz 6
60323 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 798 36586
e-mail: Thompson[at]em.uni-frankfurt.de

Dr._in Pinar Tuzcu
Universität Kassel
Fachbereich 05 Gesellschaftswissenschaften
Untere Königstr. 71
34123 Kassel
Tel.: +49 (0) 561 804 7234
e-mail: pinar-tuzcu[at]uni-kassel.de

Sekretariat des Sektionsrates:
Regina Requero
Justus-Liebig-Universität Gießen
FB 03 Sozial- und Kulturwissenschaften
Institut für Soziologie
c/o Prof. Dr. Encarnacion Gutierrez-Rodriguez
Karl-Glöckner-Str. 21 E
e-mail:  SektionFuG@sowi.uni-giessen.de

! Aufgrund eines IT-Sicherheitsvorfalls ist die Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)  bis auf weiteres offline. Auch die dortigen E-Mail-Systeme sind davon betroffen und daher ist auch unsere Mailadresse der Sektion, die an der Uni-Gießen angebunden ist, nicht erreichbar. Wie lange dies dauern wird, ist laut JLU noch nicht absehbar.

 

Geschichte und Selbstverständnis


Die Sektion wird gegenwärtig durch zwei Sprecherinnen vertreten, die gemäß der Satzung von der Mitgliederversammlung im Turnus von zwei Jahren gewählt werden. Sie werden in ihrer Arbeit vom Sektionsrat unterstützt, der ebenfalls für zwei Jahre gewählt wird.

Die inhaltliche und wissenschaftspolitische Arbeit der Sektion wird vom Sektionsrat auf regelmäßig stattfindenden Sitzungen vorbereitet und koordiniert. Diese Sitzungen sind sektions-öffentlich, die Protokolle werden im Rundbrief der Sektion veröffentlicht. Die Termine werden auf der Homepage angekündigt.

Die Sektion veranstaltet regelmäßig Tagungen und gestaltet eigene Veranstaltungen auf den Kongressen der DGS. Die inhaltliche Arbeit der Sektion kann auch in Arbeitsgruppen mit thematischen Schwerpunkten stattfinden, die auf Eigeninitiative der Mitglieder gründen. Diese Arbeitsgruppen können Fachtagungen innerhalb der Sektion und in Kooperation mit anderen Sektionen der DGS durchführen.

Die Sektion publiziert jährlich zwei bis drei Rundbriefe, die an die Mitglieder elektronisch versandt werden und auf der Homepage einsehbar sind. Der Rundbrief informiert über wissenschaftliche Aktivitäten innerhalb der DGS und der Sektion: Ankündigungen von Tagungen, Kongressberichte, Call for Papers nationaler und internationaler Wissenschaftsvereinigungen, Buchveröffentlichungen von Mitgliedern. Des Weiteren wird über politische Aktivitäten, insbesondere zur Frage der Institutionalisierung von Frauen- und Geschlechterforschung berichtet. Zwischen den Tagungen und Mitgliederversammlungen der Sektion dient der Rundbrief auch als Diskussionsforum der Mitglieder.

Die Sektion gibt im Verlag "Westfälisches Dampfboot" (Münster) eine eigene Buchreihe "Forum Frauen- und Geschlechterforschung" heraus. Darin wird in themenspezifischen Bänden der aktuelle Stand der inhaltlichen Diskussion einer breiteren wissenschaftlichen Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine dreibändige Lehrbuchreihe der Sektion ist im Verlag Leske und Budrich erschienen.

Die Sektion führt ein Register mit Namen, Adressen und Arbeitsschwerpunkten aller Mitglieder. Damit sollen themen-, berufsspezifische oder regionale Vernetzungen innerhalb der Sektion erleichtern werden. Darüber hinaus ist die Sektion in das Informations- und Kooperationsnetz der deutschen und internationalen Frauen- und Geschlechterforschung eingebunden.

Die Chronik der Sektion als PDF finden Sie in Kürze unter "Dateien".

Mitgliedschaft


Mitglied der Sektion Frauen- und Geschlechterforschung können alle interessierten Soziolog_innen werden, aber auch Wissenschaftler_innen aus anderen Disziplinen, die in den Themenfeldern Frauen-, Männer- und/oder Geschlechterforschung arbeiten. Die Mitgliedschaft in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie ist nicht Voraussetzung, aber selbstverständlich sind alle DGS-Mitglieder herzlich willkommen.

Die jährliche Sektionsgebühr wird gestaffelt erhoben:

  • 50 € für Professor_innen / Spitzenverdiender_innen
  • 25 € für Wissenschaftliche Mitarbeiter_innen / Professor_innen im Ruhestand
  • 15 € für Student_innen / Erwerbslose / Geringverdienende / Rentner_innen

Wenn Sie an einer Mitgliedschaft interessiert sind oder Fragen zur Mitgliedschaft haben, senden Sie bitte eine Mail an SektionFuG@sowi.uni-giessen.de

Rundbriefe der Sektion


Die Rundbriefe der Sektion finden Sie im PDF-Format unter "Dateien"